Voranmeldung

Oder bitte schreiben Sie eine Mail an info@diemusikwerkstatt.at mit

Name

Schüler (bei Kindern das Alter)

Fach

Vielen Dank!

Advertisements

Georg Singer/Schlagwerk, Drumset, steirische Harmonika, EMP

Von klein auf startete der junge Kärntner seine musikalische Ausbildung. Die künstlerische Laufbahn begann bereits in der Grundschule mit der steirischen Harmonika bei Erdmann Hude. Bald darauf folgte auch erster Schlagwerkunterricht bei Mag. Steurer Günther und der Eintritt in die Blasmusik bei der Stadtkapelle Klagenfurt.
Nach dem Gymnasium schloss er die HTL1 für Elektrotechnik in Klagenfurt ab. Während dieser Zeit gründete er die Volksmusikgruppe „Voigasmusi“, die seit dem zahlreiche Erfolge im In- und Ausland feiern konnte und an vielen Wettbewerben mit Auszeichnungen teilnahm.
Der Weg führte ihn über das Kärntner Landeskonservatorium, das Theater und die Militärmusik Kärnten bis nach Wien an die Universität für Musik und darstellende Kunst (mdw), an der er seit 2013 bei Oliver Madas und Gerhard Windbacher Schlagwerk studiert.
Neben dem Instrumentalstudium hat ihn auch immer das Unterrichten und das Arbeiten mit Kindern interessiert, weshalb er als Schwerpunkt Elementare Musik Pädagogik im IGP-Studium mit Freude absolvierte. Neben der Volksmusik spielt er regelmäßig in verschiedenen Orchestern und kann seine Leidenschaft auch dort ausleben.

Weiteren Unterricht erhielt er bei: Anton Mittermayr (WPh), Thomas Lechner (WPh), Benjamin Schmiedinger (WPh), Lukas Schiske (Klangforum Wien), Anton Mühlhofer (Drumset und Latinpercussion) und Wieland Welzel (BPh). Hans Schröpfer (Steirische Harmonika)

Orchestererfahrung bei folgenden Orchestern:
KSO Kärntner Sinfonieorchester (Leitung: Alexander Soddy, Nicholas Carter, Attilio Cremonesi, Giedre Slekyte, Jonathan Stockhammer, Kristiina Poska, Lorenzo Viotti);
Mitglied beim Wiener Jeunesse Orchester;
Pauker beim ASO Wien (Akademisches Sinfonieorchester der Wirtschaftsuniversität Wien, Leitung: Witolv Werner);
Pauker beim EBE (European Brass Ensemble, Leitung: Thomas Clamor);
Webern Sinfonieorchester der mdw (Dirigenten: Christoph Eschenbach, Andrés Orozco-Estrada, Semyon Bychkov);

Julia Schaffer Voice/Stimmbildung

Julia Schaffer

Sängerin für Jazz- und Popularmusik/Vocalcoach/Stimmbildung

Julia Schaffer

Die Sängerin und Gesangspädagogin Julia Schaffer wuchs im schönen Vorarlberg direkt am Bodensee auf. Von klein auf erhielt sie eine umfangreiche musikalische Ausbildung. So lernte sie Flöte, Klavier und Gitarre. Besonders prägend war die Gesangsausbildung am Jazzseminar in Dornbirn bei Ina Wolf.

Nach der Matura (BAKIP Feldkirch) entschied sich die Vorarlbergerin Deutsch und Musikerziehung an der Pädagogischen Hochschule Feldkirch zu studieren. Doch der Wunsch, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen, blieb bestehen.
Zunächst besuchte sie die Jazzakademie in St. Gallen/Schweiz und trat zeitgleich im Alter von 21 Jahren ihre erste Lehrtätigkeit an der Mittelschule Hard Markt an. Dabei wirkte sie aktiv mit, neue Konzepte für „Offenes Lernen“ zu erarbeiten.
Ein Jahr später beschloss sie, das Gesangsstudium Vollzeit zu betreiben, zog in die Hauptstadt und schloss vier Jahre später ihr künstlerisches Hauptfach Gesang am Jam Music Lab Conservatory for Jazz and Popular Music Vienna mit Auszeichnung ab. Währenddessen arbeitete die junge Musikerin als freischaffende Künstlerin und nahm ihre Lehrtätigkeit an der Evangelischen Wiener Mittelschule wieder auf.
2016 erfüllte sich für Julia Schaffer ein langjähriger Traum. Sie bestand die Aufnahmsprüfung an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und ergatterte einen viel begehrten Platz im IGP Studium (Instrumental- und Gesangspädagogik) für Populargesang.
Seither bringt die motivierte und energiegeladene Künstlerin ihre Lehrtätigkeiten, diverse Bandprojekte, Gesangsworkshops sowie ein Kindermusical – welches im Sommer stattfindet – erfolgreich unter einen Hut.
Ihr besonderes Interesse gilt derzeit auch ihrem eigenen Musikprojekt JOLEEN, bei dem sie neben groovigen Covers auch Popsongs aus eigener Feder auf die Bühne bringt. Inspiration schöpft sie dafür besonders aus ihrer Leidenschaft für Songs von Joni Mitchell, Corinne Bailey Rae, Sara Bareilles und Lianne La Havas.
Wertvolle Anregungen für ihre künstlerische als auch technische Gesangsausbildung bekam Julia Schaffer unter anderem von Ina Wolf, Philipp Sageder, Patricia Simpson, Susan Blanarik und Juci Janoska.