Cäcilia Altenberger (Violoncello) wurde in München geboren. Sie erhielt Unterricht bei Jan Polášek, Helmar Stiehler und Wen-Sinn Yang. Im Anschluss studierte sie bei Reinhard Latzko an der Musikakademie Basel bzw. an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien und bei Troels Svane an der Musikhochschule Lübeck. Zusätzlich nahm Sie an Meisterkursen von Wolfgang Boettcher, Wilfried Tachezi, Claude Starck, Ramon Jaffé, Laurentiu Sbarcea, Gustav Rivinius, Philippe Muller und Jens-Peter Maintz teil. 

2009/10 war sie als stellvertretende Solocellistin im Philharmonischen Orchester der Hansestadt Lübeck engagiert.

Seit 2008 ist Cäcilia Altenberger die Cellistin des Acros Trio

Seit 2010 lebt Cäcilia Altenberger als freischaffende Künstlerin in Wien und konzertiert dort regelmäßig als Kammermusikerin und Solistin. Sie ist zudem Mitglied, bzw. Solocellistin in verschiedenen Orchestern wie zum Beispiel dem Wiener Kammerorchester, der Kammeroper Wien, dem Strauss Festival Orchester und dem Max Steiner Orchester. Außerdem spielt Sie regelmäßig als Substitutin in Orchestern wie dem Radiosinfonieorchester Wien, dem Bühnenorchester der Staatsoper Wien oder auch der Volksoper Wien.